Regeln für das Angeln innerhalb des Herrestadsfjällets Angelkartengebiet

Die Seen, Fischbestand etc.

Zum Angelkarten gebiet Herrestad gehören folgende Seen:

Metsjön
Regenbogenforellen (put and take), Hechte und Barsche. Behindertengerechtes Angeln.

Smedsvattnet
Regenbogenforellen (put and take), Lachsforellen und Barsche.

Stora Grågåsvattnet
Regenbogenforellen (put and take) und Elritzen. Nur Fliegenfischen mit Angelrute.

St. Örevattnet
Lachsforellen und Barsche.

Angelkarte

  • Die Angelkarte gilt für l Tag, 24 Stunden ab der gewünschten Zeit.
  • Die Angelkarte ist personenbezogen und nur gültig, wenn Sie mit dem Namen des Inhabers versehen ist.
  • Kinder unter 16 Jahren dürfen in Begleitung eines Erziehungsberechtigten, der eine Angelkarte gelöst hat, kostenlos fischen. Jedoch gilt eine Fangbegrenzung von 3 lachsartigen Fischen pro Angelkarte.

Das Angeln

  • Der Angelschein berechtigt zum Angeln mit maximal einer Rute. Pro Rute sind maximal 3 Fliegen, l Blinker oder l beköderter Hake zulässig.
  • Es ist nur erlaubt, aus dem Land zu fischen.
  • Die Verwendung lebender Köderfische ist verboten.
  • Für Salmoniden gilt eine Fangbegrenzung von 3 Fischen pro Tag und Angelschein.
  • Für Salmoniden gilt eine Mindestmaß von 25 cm.
  • Lachsforellen, die vom l. Oktober bis zum 30. November im Smedsvattnet und im St. Örevattnet gefangen werden, müssen sofort wieder in Wasser zurückgesetzt werden.
  • Das Angeln im Bach, der die Seen Smedsvattnet und St. Örevattnet verbindet, sowie im

Bachmündungsbereich (50 m zu jeder Seeseite) ist verboten.

Unrechtmäßig Angeln

Missachtungen geltender Regeln, werden als unrechtmäßige Angeln angesehen. Es werden regelmäßig Kontrollen durchgeführt und bei Verstoß gegen die Regeln werden Angelausrüstung sowie Fang sichergestellt und Anzeige bei der Polizei erstattet.

Eller kontakta oss

Telefonikon

0522-69 60 00